Campania felix – »glückliches Kampanien« – nannten die Römer die Region rund um Neapel. Und dazu hatten sie allen Grund: Sie glich einem fruchtbaren, üppigen Garten, wunderschön am Meer gelegen, einer arkadischen Landschaft. Schön ist es hier auch heute noch: Weit ausladend präsentiert sich der symmetrische Schwung des Golfs von Neapel, entlang der Bucht erstreckt sich ein schier endloses, verschachteltes Häusermeer. Überragt wird das Szenario vom schlafenden Vulkan Vesuv. Der Vesuv zerstörte kulturell und wirtschaftlich blühende Städte in Stunden – und konservierte sie unter seiner Lava für Jahrtausende. Am Horizont schimmern die vorgelagerten Golfinseln Ischia, Capri, Procida und die sorrentinische Steilküste. Dahinter liegt am Golf von Salerno Amalfi, einst eine mächtige Seerepublik. Hier leben die Menschen seit Jahrhunderten mit der Natur in einer fruchtbaren Symbiose und schufen eine einzigartige Kulturlandschaft zwischen Himmel und Meer.

mehr Reiseinfos